Vorsicht bei Gartenarbeiten!

BITTE HELFEN SIE DEN IGELN!

Aufruf zur „dringenden“ Igelhilfe

für private und professionelle Gärtner:

Im Frühjahr und auch im Herbst und Winter bitte kein Laub, keine Laub-Reisig-Haufen und Holzstapel abräumen, da mit großer Wahrscheinlichkeit Igel darunter ihr Nest haben und Winterschlaf halten oder halten wollen. Das Gleiche gillt für Säuberungsarbeiten unter Hecken und Sträuchern. Bitte verschieben Sie diese Aktivitäten auf frühestens Ende April bzw. Anfang Mai, sonst könnte es einem Igel das Leben kosten.

Sollten Sie ein Igelnest versehentlich freifelegt haben, sofort in den vorherigen Zustand bringen, plus Schutz vor Nässe!

Stellen Sie Gefäße mit frischem Wasser ganz nah auf und bieten den Igeln eine „Igel-Trockenfuttermischung“ an, möglichst „Regengeschützt“!

Das teils schöne Wetter verleitet leider so Einige, radikal im Garten aufzuräumen. Das hat zur Folge, dass Igel hilflos herumirren oder geschwächt am Straßenrand, auf Gehwegen oder im Garten liegend, gefunden werden. Diese armen Wesen haben kaum die Möglichkeit, sich noch eine neuen, geschützten, trockenen Unterschlupf zu suchen. Außerdem  finden sie kein trockenes Material mehr, um sich ein Nest zu bauen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass keine oder kaum Futtertiere für den Igel unterwegs sind.

 Ein grausamer Hunger- und ErfrierungsTod stehen dann bevor!

Haben diese Igelchen auch noch das Pech, zu spät gefunden zu werden, sind die Chancen oft gering, selbst mit spezieller Hilfe einer Igelstation, zu überleben.